Archiv

< Vorheriger Artikel
29. November 2017 14:49 Uhr Alter: 17 days
Kategorie: Schwimmen
Von: Bianca De Marco

3. Backnanger Wonnemar Schwimmfest

Kilian Münz und Holger Hinderer mit Podestplätzen in den Finals


Beim diesjährigen Backnanger Schwimmfest erreichte Kilian Münz (2000) durch hervorragende Leistungen dreimal die Endläufe und Holger Hinderer (1997)  schwamm schneller als seine Konkurrenten und durfte zweimal zu den Endläufen:

Kilian erreichte bei 10 Starts viermal Platz 1 über 50m Brust in 0:32,10s, (Endlauf in 0:31,78s 1. Platz) 100m Brust in 1:14,34s, 200m Lagen in 2:32,78s. Über 50m Rücken 0:31,64s (Endlauf in 0:31,06s 2. Platz) und 50m Schmetterling 0:28,67s (Endlauf 0:29,28 3. Platz) erreichte er jeweils einen 2. Platz auf dem Podest.

Holger stand über 50m Rücken in 0:34,57s und 100 m Freistil in 0:58,47s auf dem 1. Platz und holte sich zwei Goldmedaillen.

Über 50m Freistil in 0:26,53s, 50m Brust in 0:33,85s (Endlauf 0:34,16s 3. Platz) und 50m Schmetterling in 0:30,84s 

(Endlauf 0:30,04s 4. Platz) konnte er sich 3 Silbermedaillen erschwimmen.

 

Die jüngsten Schwimmer waren nicht weniger erfolgreich, auch hier gab es Podestplätze, persönliche Bestzeiten und Wettkampferfahrung für die Göppinger Sportler:

Irmela Zeh (2009) holte sich eine Bronzemedaille über 50m Brust in 0:53,24s, Sophia Maack (2009) startete dreimal und erzielte persönliche Bestzeiten, ebenso wie  Sophia Schlotz (2008), sie schaffte es über 100m Brust in 2:01,57 auf den 3. Platz. Lennox Krause (2009) startete dreimal und konnte sich persönliche Bestzeiten setzen. Luis Bossert (2009) hatte auch 3 Starts im Hallenbad von Backnang.

 

Emilia Zeh (2007) startete viermal und erreichte über 100m Brust in 1:45,67s den 2. Platz und über 100m Lagen in 1:41,06s den 3. Platz.

Fabio DeMarco (2007) erhielt über 50m Freistil in 0:36,27s und 200m Lagen in 0:36,27s eine Goldmedaille, bei 50m Brust in 0;51,93s war ihm der 3. Platz sicher.

 

Adrian Maschek (2006) startete insgesamt 6x  -  über 50m Freistil in 0:36,27s und 50m Brust in 0:47,71s erreichte er jeweils einen starken 3. Platz auf dem Podest. Niels Peters (2006) hatte bei 5 Starts einen starken Auftritt über 100m Lagen in 1:39,76s und 100m Freistil in 1:39,76s für je eine Silbermedaille.

 

Felix Bossert (2005) schaffte es bei allen 6 Starts auf das Podest - jeweils Platz 1 über 50m Brust in 0:44,43s, 50m Rücken in 0:36,84s, den 2. Platz konnte er sich über folgende Strecken sichern: 50m Freistil in 0:32,56s, 50m Schmetterling in 0:37,55s, 100m Freistil in 1:15,29s und 200m Lagen in 2:53,08s.

 

Cillia Gottebühren (2003) startete 6 x und verbesserte ihre persönlichen Bestzeiten auf allen Strecken.